Organische, einschließlich symptomatischer psychischer Störungen (PS5)

Bei diesen Erkrankungen stehen vor allem die Beeinträchtigung von Merkfähigkeit & Kurzzeitgedächtnis, oder der Orientierung zu Zeit, Raum & Person im Vordergrund. Oftmals sind diese Symptome mit Scham und depressiver Verstimmung begleitet, welche die Selbstversorgung und Alltagsbewältigung oder auch die zwischenmenschlichen Kontakte erschweren. Das macht es auch schwer, sich einem Arzt anzuvertrauen und Hilfe zu suchen. Aber gerade hier ist es wichtig, möglichst früh aktiv gegen diese Schwierigkeiten etwas zu unternehmen. Sie können den weiteren Verlauf ihrer Erkrankung beeinflussen.

 Diagnosen können sein:

–         dementielles Syndrom
–         hirnorganisches Psychosyndrom
–         MB Alzheimer insbesondere im Stadium der leichten Demenz

Je nachdem, womit Sie Schwierigkeiten haben und was Sie als Ziel oder Wunsch mit der Behandlung verbinden, sind folgende Behandlungsformen möglich:

–         psychisch-funktionelle Behandlung
–         Hirnleistungstraining / neuropsychologisch orientierte Behandlung als Einzeltherapie oder in der Gruppe