sensomotorisch-perzeptive Behandlung für Kinder

Wie arbeiten wir mit Ihrem Kind?

Die Therapie findet als sensomotorisch-perzeptive Behandlung in Einzeltherapie mit vier Konstanten statt: Zeit, Raum, Therapeutin, regelmäßige Beratungsgespräche mit den Eltern.

Am Anfang der Behandlung steht das Erstellen eines individuellen Entwicklungsprofil`s des Kindes mit seinen momentanen Stärken und Schwächen. Dies beinhaltet die ausführliche Anamnese mit den Eltern (Hintergrundinformationen über Schwangerschaft, Geburt und Entwicklungsgeschichte) und den therapeutischen Beobachtungsbefund.

Ziel der sensomotorisch-perzeptiven Behandlung ist die Verbesserung des Zusammenspiels zwischen Sensorik (Sinnesreize), zentraler Verarbeitung / Steuerung und der Motorik / Koordination des Kindes.

Inhalt unseres therapeutischen Konzeptes ist die Vermittlung von isolierten Sinnesreizen im geschützten therapeutischen Raum, um diese für das Kind erfahrbar, spürbar und somit integrierbar zu machen. Zu Beginn legen wir besonderen Wert auf die Stabilisierung / Differenzierung der Basissinne (Gleichgewicht, Tiefensensibilität, Oberflächensensibilität), um aufbauend darauf an den jeweiligen Defiziten des Kindes zu arbeiten.

Die Therapie selbst erfolgt in spielerischer Form und wertungsfrei. Sie ist kein Training, sondern ein verlässlicher Beziehungs-Raum, in dem das Kind Zeit, Hilfe und Verständnis bekommt, um auf dieser Grundlage zu seinem inneren Gleichgewicht / Ordnung zu finden. Dies ist Voraussetzung dafür, dass ein Kind auf Umweltreize adäquat reagieren kann. Darüber hinaus vermitteln wir auch Material- Erfahrung und bieten z.B. Ton, Holz, Farbe, Stoff und Papier als Medien zum gestalten an. Während des Prozesses von der Idee bis zum fertigen Produkt erarbeiten wir mit dem Kind alltagsrelevante Handlungsstrukturen.

Unsere Behandlungsmethoden sind:

–         Sensorische Integrationstherapie nach Jean Ayres
–         Psychomotorik
–         Förderung der visuellen Wahrnehmung nach M. Frostig
–         Handwerkliche Tätigkeiten
–         Systemisch-sensorisch-integrative Entwicklungsbegleitung
–         Händigkeitstestung, Linkshänderberatung nach Dr. B.J.Sattler
–         Gestaltungstherapie
–         Begleitende Beratungsgespräche mit den Eltern